Der Tanzball

Auch auf unserem diesjährigem Turnier soll es das geben, was zu jedem guten Fest dazugehört: der Abschlussball. Hier treffen sich alle um den Sieger der Gunst und den Turniersieger zu feiern und ausgelassen das Turnier ausklingen zu lassen.

 

Hier wird es einen kurzen, festen Teil geben, für den wir im Vorfeld die Tänze auf einer Tanzkarte festlegen, darauf folgt der Ehrentanz und schließlich beginnt der freie Teil, in dem man sich Tänze wünschen kann.

 

Wie im letzten Jahr auch, wird der Ball wieder ein besonderes Motto haben und für seine Teilnehmer besondere Rollen vorsehen. Genaueres werden wir euch hier im Laufe des Jahres noch verraten.

 

Achtung: Auf dem Tanzball werden wir keine Tänze mehr erklären. Es wird lediglich angesagt welche Tänze als nächstes getanzt werden.

Tanzkurse

Anders als heute, wo man entweder im festen Paar oder auch ganz alleine auf der Tanzfläche steht, ist der Tanz auf unserem Turnier ein sehr geselliger Spaß. Viele der Tänze sind leicht zu lernen. Und nicht wenige dienen geradezu als Kontaktbörse, denn in jeder neuen Strophe wechselt man den Partner und tanzt so nach und nach mit vielen der Anwesenden.

 

Über das Turnier verteilt wird es Tanzkurse geben um euch auf einen Großteil der Tänze vom Tanzball am Samstagabend vorzubereiten. (An den Tanzkursen dürfen ausdrücklich Adel und Volk teilnehmen.)

Der Ehrentanz

Auf unserem Turnier wird es dieses Jahr wieder einen Ehrentanz geben. Hierzu werden alle Herren am ersten Abend ein Schmuckstück o.ä. erhalten.

Wenn sie dann der Dame ihres Herzens lang genug den Hof gemacht haben und diese ihm den Ehrentanz verspricht, darf er ihr das Schmuckstück überreichen.

So kann jeder sehen, dass diese Dame schon für einen Ehrentanz versprochen ist.

 

Der Ehrentanz wird zum Höhepunkt des Tanzballes nach den Tanzkarten-Tänze stattfinden zur Musik der Pavane der Ehre.

 

Etikette

Wir bieten euch hier eine kleine Übersicht über die wichtigsten Verhaltensweisen, damit ihr euch für den Turniertanz gut gewappnet seid.

 

Beim Tanzen berührt der Daumen des Herren niemals die Hand der Dame, es sei denn, sie sind durch eheliche Bande verknüpft oder einander bereits versprochen. Allerdings kann man durch eine solch kleine Geste schnell auch einen kleinen Flirt anregen. Natürlich können hier die Reaktionen der Damen darauf völlig unterschiedlich sein.

 

Vor einem Tanz sollte der Herr die Dame von ihrem Platz abholen, sie auf die Tanzfläche führen und natürlich nach dem Tanz dorthin zurück bringen. Sollte sich direkt ein weiterer Tanz anschließen bei dem die Dame aber einem anderen Herren versprochen ist, geziemt es sich die Dame zu diesem zu führen und sie an den Herren zu übergeben. Niemals jedoch lässt ein Herr seine Dame auf der Tanzfläche stehen und geht ohne sie.

 

Sollte dies doch einmal geschehen und einem Herren eine einsame Dame auf einer Tanzfläche auffallen, sollte er sofort zur Hilfe eilen und sie von der Tanzfläche geleiten, so dass sie nicht verlassen wirkt. Die Dame wird ihm sicherlich für eine solche Heldentat dankbar sein.

Vor und nach dem Tanze verbeugt der Herr sich leicht vor der Dame und sie vollführt einen angemessenen Knicks zur Begrüßung bzw. zur Verabschiedung. Auch kann der Herr um besonders im Gedächnis zu bleiben der Dame einen Handkuss schenken (bei dem die Lippen den Handrücken der Dame natürlich nicht berühren, alles andere wäre ja frivol). Die Dame kann wiederum durch einen besonders tiefen Knicks ihrer Gunst ausdruck verleihen.

 

Beim Tanz ruht der Blick des Herren auf den Augen oder der Stirn seiner Tanzpartnerin, niemals jedoch in ihrem Dekolleté. Andererseits ruht der Blick der Dame natürlich auch auf dem Gesicht ihres Herren. Der Herr sollte es vermeiden anderen Damen hinterher zu schauen und sich einzig auf seine Dame konzentrieren. Die Damen dürfen natürlich auch ihren Herren nicht aus den Augen lassen, gerade bei den Drehungen kann man dies besonders betonen.

Die Tanzkarte

Für den festen Teil werden wir an die Adelsspieler beim Check in Tanzkarten ausgeben. Auf dieser Karte stehen auch noch einmal die Reihenfolge aller Tänze. Über das Turnier könnt ihr euch dann für die einzelnen Tänze schon einmal einen Tanzpartner suchen und ihn seinen Namen auf eurer Karte vermerken lassen.

 

Gerade hiermit kann man sehr viel Spiel verknüpfen, der Herr muss zunächst einen Kampf für die Dame gewinnen um einen Tanz von ihr versprochen zu bekommen oder er versucht mit der hohen Minne sie von seinen Künsten zu überzeugen. Auch kann es zu Duellen der Ehre kommen, sollten zwei Herren den selben Tanz mit einer Dame tanzen wollen. Bitte gebt euch dabei etwas Mühe, damit dieses Spiel auch funktioniert.

 

An die Damen: Seid nicht zu kritisch um eure Mitspieler nicht zu vergraulen.

 

An die Herren: Habt ein dickes Fell, seid kreativ und strengt euch etwas an. Auch eine Abfuhr ist ein Spielangebot! Denkt immer daran wie gut es klingt, wenn man später erzählen kann: “Sie hat mich zwei Mal fortgeschickt und erst als ich sie das dritte mal bat, hat sie mir einen Tanz versprochen.”