Knappen

Der Knappe eines Ritters hat viele Dinge zu tun, gerade auf einem Turnier. Mit einem Knappe wirkt unserer Meinung nach das Bild eines Ritters einfach noch runder und vollständiger, aber natürlich ist der Knappe ist nicht einfach der Diener oder Knecht eines Ritters sondern ein Ritter in Ausbildung. Dass er für diverse Hilfsarbeiten und Botengänge herangezogen werden kann ist meistens Teil dieses Spieles.

 

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Knappen bei uns oft diejenigen sind, die die Ritter ins rechte Licht rücken. Sie kündigen den hohen Herren an, sofern er keinen Herold hat, helfen ihn in die Rüstung, reichen ihm dramaturgisch das Schwert. Er vermittelt zwischen Herr und seiner Liebsten. Und kann dennoch Zeit mit dem Volk beim Trinken in der Taverne oder beim Messen in den Volksspielen finden.

 

Gilt ein Knappe als Adelig oder als Volk?

 

Generell gilt: Wenn dein Knappe adelig ist, dann würden wir sagen dass man sich eher als als Adel anmeldet. Aber Knappen stellen oft ein Brückenelement zwischen Adel und Volk da. Wir haben die Preisermäßigung für Volk eingeführt, weil wir uns über mehr Jubelvolk als letztes Jahr auf der Veranstaltung freuen würden. Das Volksspieleangebot werden wir also weiter ausbauen, werden aber sicherlich, einfach aus der Natur des Turnieres heraus, immer mehr Spielangebote für den Adel haben. Das heißt für dich: Wenn du deinen Knappen eher als reinen Erfüllungsgehilfen für deinen Ritter siehst, und glaubst die Spielangebote für Adelige eh weniger oder gar nicht nutzen zu können, dann kannst du dich auch als Volk anmelden. Wir möchten euch als Orga hier vertrauen und setzen da ganz auf eure Selbsteinschätzung.