Wappen

Adelige Damen sind natürlich berechtigt ein Wappen zu führen. Dies kann das Wappen ihrer Familie sein, das manchmal leicht abgewandelt wird, oder das Wappen ihrer ehemaligen Herrin, das Wappen ihres Gemahls, oder aus unterschiedlichen Gründen ein völlig eigenes. Das Wappen kann die Dame also nicht nur auf ihren Dokumenten tragen, sondern auch auf Bannern, einem Tischtuch, ihrem Geschirr, einem Siegel(ring), dem Erkennungszeichen ihres Gefolges, ihrem Gunstband, dem Wappenkleid usw.

Wappenkleid

Wappenkleider können aus unterschiedlichen Gründen und Zwecken angefertigt werden. Zum einen kann die Dame auf dem Wappenkleid sich selbst und somit auch ihr eigenes Wappen prsäentieren. Zum anderen könnte sie aber auch das Wappen ihres Gemahls oder ihres favorisierten Ritters präsentieren um ihm so einen Gunstbeweis zu geben.

 

Form und Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist lediglich, dass das Kleid in den Wappenfarben des gewünschten Wappens gehalten ist. Möglich ist hier auch das es wichtige Symboliken des Wappens entweder in Form einer Verzierung oder durch Applizierungen wieder aufgreift. Weiterhin könnte die Dame zu ihrem Kleid auch einen Umhang oder Radmantel mit dem Wappen kombinieren oder ihren Almosenbeutel zusätzlich schmücken.

 

Achtung: Nur Damen von Stand dürfen ein Wappenkleid tragen.